5 Social Media Tricks

Fünf Tricks, mit denen dein Social Media Account erfolgreicher wird:

  1. Die Kommunikation auf das Medium zuschneiden: Nicht alles, was ein Post auf Facebook wert ist, gehört auch zwingend auf Instagram oder LinkedIn. Grundsätzlich gilt, dass auf Instagram starke Bilder, auf Facebook mehr Text und auf LinkedIn Business-News gehören. Natürlich können sich die Inhalte auch überschneiden. Es soll sich jedoch immer vor einem Beitrag gefragt werden, ob dessen Inhalt auch dem betroffenen Medium entspricht.
  2. Die richtigen Hashtags bewirken Wunder! Indem Du evaluierst, welche Hashtags die grösste Reichweite erzielen und für Deine Zielgruppe relevant sind, kannst Du deutlich mehr Personen erreichen.
  3. Redundanz ist langweilig. Oftmals posten Unternehmen aus Zeitgründen auf Facebook, Instagram und LinkedIn die exakt selben Beiträgen. In diesem Fall gibt es für Follower keinen Grund, einer Unternehmung auf Facebook, Instagram und LinkedIn zu folgen. Mal abgesehen davon, dass sich beispielsweise auf Instagram eher Jüngere aufhalten und auf Facebook mehrheitlich Leute 50+ und diese zwei Gruppen folglich auch unterschiedliche Interessen besitzen.
  4. Interaktion! Deine Beiträge werden nicht sofort an all deine Follower ausgespielt. Je mehr Interaktion Deinen Beitrag erhält, desto mehr Leute werden ihn sehen. Deshalb ist es wichtig, dass Du auf Kommentare antwortest. Ausserdem sollst Du auch andere Beiträge kommentieren, liken und allgemein auf Instagram aktiv sein. So bemerkt Instagram Dein Engagement und schreibt Deinem Profil eine höhere Relevanz zu.
  5. Mehr Follower gleich besser? FALSCH. Viel wichtiger ist die Interaktion (kommentieren, liken etc.) auf deinem Profil. Tatsächlich können sogenannte «Ghost-Follower», die eigentlich null Interesse an Deinem Inhalt haben, Deine Reichweite herunterziehen. Deshalb merken: Follow-for-follow bringt nichts. Wichtig ist, dass Deine Followers sich auch wirklich für Deine Inhalte interessieren.